×

Bonität prüfen - So funktioniert ein Bonitätscheck

Um die Bonität prüfen zu lassen, haben Verbraucher jährlich kostenfrei das Recht auf eine Selbstauskunft. Aber bei bonify geht das jederzeit und kostenfrei

11. Dezember 2018

 Wie kann ich meine Bonität prüfen?

Wenn Du einen Kredit aufnehmen, einen Handyvertrag abschließen oder eine Wohnung mieten möchtest, wird Deine Bonität vom Anbieter geprüft. Von wem und warum Deine Bonität geprüft wird und wie Du selbst sie vorsorglich prüfen kannst, erklären wir Dir im folgenden Artikel.

Jeder Verbraucher hat das Recht darauf, seine Bonität kostenlos zu prüfen, indem er eine Selbstauskunft einholt.

Unternehmen fragen Deine Bonität ab, wenn Du mit ihnen einen Vertrag eingehen möchtest, der ein finanzielles Risiko enthält

Die Bonitätsprüfung erfolgt entweder anhand internen Daten oder durch Abfrage von Auskunfteien

Ein Drittel aller Bonitätsdaten sind falsch, veraltet oder unvollständig. Deine Bonität prüfen, bedeutet also auch, sie selbst vor Fehlern zu bewahren, die Dir bei Kredit- oder Vertragsabschlüssen in die Quere kommen könnten.

 Wie und wo prüfe ich meine Bonität?

Um die Bonität prüfen zu lassen, hat jeder Verbraucher gemäß Artikel 15 DSGVO das Recht, kostenlos eine Selbstauskunft einzuholen. Die Selbstauskunft ermöglicht dem Verbraucher nachzuvollziehen, welche Daten die jeweilige Auskunftei über ihn gespeichert hat und wer eine Bonitätsabfrage über ihn vorgenommen hat. In der Selbstauskunft kannst Du ebenfalls Deinen Bonitätsscore einsehen.

Eine Selbstauskunft kannst Du bei jeder deutschen Auskunftei und Unternehmen, die personenbezogene Daten speichern, anfordern. Die größten Auskunfteien in Deutschland sind die SCHUFA, Boniversum Creditreform und CRIFBürgel. In folgendem Artikel erfährst du mehr über Auskunfteien.

 Wer kann meine Bonität prüfen?

Deine Bonität kann von Unternehmen abgefragt werden, wenn ein berechtigtes Interesse besteht. Das bedeutet, dass sie mit Dir einen Vertrag abschließen wollen und entsprechend auf Deine Zuverlässigkeit bei Zahlungen angewiesen sind. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Unternehmen Dir eine Leistung im Voraus zur Verfügung stellt, wie zum Beispiel bei einem Kauf auf Rechnung bei Deinem Lieblings-Online-Shop oder wenn Du bei der Bank einen Kredit aufnehmen möchtest.

Um sich selbst so gut wie möglich vor Zahlungsausfällen absichern zu können, prüfen Unternehmen den Bonitätsscore potenzieller Vertragspartner. Ist dieser zu niedrig, kann es sein, dass Dir der Kauf auf Rechnung im Online-Shop verwehrt wird oder Du ein niedriges Limit zur Verfügung gestellt bekommst. Beim Kredit funktioniert es ähnlich. Im Extremfall wird Dir der Kredit verweigert, oder Dir werden überdurchschnittlich hohe Zinsen angeboten. Durch die höheren Zahlungskonditionen hat die Bank die Möglichkeit, Risiken auszugleichen, zum Beispiel für den Fall, dass Du nicht mehr in der Lage sein solltest Deinen Kredit zurückzuzahlen.

 Was bedeutet Bonität prüfen?

Ein Unternehmen prüft die Bonität seiner Kunden, indem es Deine Personendaten und den Bonitätsscore abfragt. Entweder werden dafür interne Daten genutzt, die das Unternehmen, das mit Dir einen Vertrag abschließen möchte, bereits von Dir hat, oder es wird auf Daten von externen Partnern wie Auskunfteien zurückgegriffen. Entscheidend ist eine positive Zahlungshistorie und ein positiver Bonitätsnachweis; also keine vorhandenen Negativeinträge.

 Externe Daten

Auskunfteien sammeln und speichern Daten über Dich, die Auskunft über Dein zukünftiges Zahlungsverhalten geben. Hierunter fallen Informationen von Unternehmen, mit denen Du bereits einen Vertrag eingegangen bist. Das können beispielsweise Telekommunikationsunternehmen sein, bei denen Du Deinen Handyvertrag hast, oder auch Gas- und Stromanbieter oder Online-Shops. Falls Du hier Rechnungen nicht pünktlich oder gar nicht gezahlt hast, leiten diese Unternehmen die Informationen an Auskunfteien weiter. Zudem werden Inkasso- und Gerichtsdaten, sowie Unternehmensbeteiligungen gespeichert.

 Interne Daten

Manche Unternehmen, mit denen Du schon einen Vertrag eingegangen bist, speichern Deine Personendaten selbst. Die können auch zur Bonitätsprüfung verwendet sein. In diesem Fall hast Du auch hier das Recht auf eine kostenlose Selbstauskunft.

 Warum soll ich meine Bonität prüfen lassen?

Es gibt zwei Gründe, warum es wichtig ist, Deine Bonität zu prüfen:

Deine Bonität hat Einfluss auf Vertragsentscheidungen; wenn Du zum Beispiel online auf Rechnung bestellen, einen Handyvertrag abschließen, eine Wohnung mieten oder einen Kredit beantragen möchtest. Wenn Du Deinen Bonitätsscore und die über Dich gespeicherten Daten also nicht kennst, kann es sein, dass Dir zu Deiner Überraschung der Kauf auf Rechnung oder ein neuer Handyvertrag verweigert wird.

Ein weiterer Grund, warum es wichtig ist, Deine Bonität zu prüfen, sind mögliche Falscheinträge bei den Auskunfteien: Jede dritte Bonitätsinformation ist fehlerhaft, unvollständig oder veraltet.  Falls sich ein Fehler in Deine Daten eingeschlichen hat, kann es sein, dass Dir ein Kauf auf Rechnung oder ein Kredit verwehrt wird oder Du höhere Konditionen bezahlen musst. Das kann dazu führen, dass Du mehr Geld zahlen musst, als eigentlich gerechtfertigt.

Noch mehr Gründe, warum Du Deine Bonität prüfen solltest, erfährst Du in unserem Video:

 Wie kann man die Bonität eines Unternehmens prüfen?

Genau wie Privatpersonen, nehmen auch Unternehmen am Markt Kredite auf. Und auch Unternehmen sind dazu verpflichtet, ihre Kredite pünktlich und in voller Höhe zurückzuzahlen. Aus diesem Grund wird auch bei Unternehmen eine Bonitätsprüfung vorgenommen, um einschätzen zu können wie zahlungsfähig das Unternehmen ist. Kleinere und mittlere Firmen werden normalerweise von Auskunfteien geprüft, während größere von unabhängigen Ratingagenturen wie zum Beispiel Moody’s oder Standard & Poor’s eingeschätzt und bewertet werden.

 Wie kann ich meine Bonität online und kostenlos prüfen?

bonify stellt kostenlose Bonitätsprüfungen für Verbraucher zur Verfügung. Die Daten werden uns von unserem Partner, der Boniversum Creditreform, eine der größten deutschen Auskunfteien, zur Verfügung gestellt. So kannst Du online und kostenlos Deine Bonität checken. Ebenso werden Dir alle Daten angezeigt, die bei der Auskunftei über Dich gespeichert sind. Falls Du Einträge entdecken solltest, die nicht der Wahrheit entsprechen, hast Du hier die Möglichkeit, diese in Deinem bonify-Nutzerkonto schnell und einfach zu finden und korrigieren zu lassen.

Melde Dich jetzt kostenlos auf www.bonify.de an, um Deine Bonität sofort kostenlos zu prüfen und jederzeit im Blick zu behalten und bei Veränderungen direkt benachrichtigt zu werden.