×

Die 5 wichtigsten Wohnungssuche Tipps: So klappt’s mit der Wohnung

Die bonify Wohnungssuche Tipps verraten Dir, was Du bei der Wohnungssuche beachten musst und welche Dokumente Du brauchst. Unter anderem: die Mieterauskunft

text von

Elisa Thiem

7. Dezember 2018

Wohnungssuche Tipps? Das ist in Zeiten, in denen der Wohnraum in Großstädten knapper und knapper wird, tatsächlich ein wichtiges Thema. Dabei ist das Problem nicht nur, dass die Mieten teurer und die Wohnungen weniger werden, sondern auch dass der Bewerberprozess Zeit, Geld und Nerven kostet.

Die Wohnungssuche in Berlin ist bekanntlich besonders nervenaufreibend. Allein bis Juni 2015 sind 183.000 Menschen nach Berlin „zugezogen“, die natürlich alle eine Wohnung brauchen. So geschieht es nicht selten, dass auf eine freie Wohnung mehr als 30 Bewerber kommen.

Wie aber kann man bei der Wohnungssuche hervorstechen und den Vermieter von sich überzeugen? Unsere Wohnungssuche Tipps verraten es Dir genau jetzt:

 1) Sei vorbereitet

Bevor wir darüber sprechen, wie Du Deinem zukünftigen Vermieter gefallen kannst, gilt stets das eine: Vorbereitung ist alles! Das ist vielleicht der wichtigste aller Wohnungssuche Tipps. Sobald Du bei einer Wohnungsbesichtigung bist und Dir die Wohnung gefällt, musst Du aktiv werden und Deine Dokumente parat haben – und zwar vollständig!

Welche Dokumente möchte ein Vermieter von mir haben?

Eine Kopie Deines Personalausweises

Die bonify Mieterauskunft (Gehaltsnachweise, Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, Bonitätsauskunft)

Bei Studenten eine Immatrikulationsbescheinigung und eine Bürgschaft der Eltern

Die bonify Mieterauskunft erleichtert Dir die Wohnungssuche. Ein Dokument, dass alle Unterlagen vereint, die Dein Vermieter von Dir verlangt und dabei sofort, online und kostenlos heruntergeladen werden kann! Was willst Du mehr?

 Wie bekomme ich die bonify Mieterauskunft?

Ganz einfach! Du registrierst Dich bei bonify.de mit Deiner Emailadresse und Deinem Personalausweis oder Online Banking Account, bestätigst die Registrierung und kannst Dir die Mieterauskunft sofort herunterladen.

 Ich denke die Mieterauskunft von bonify ist kostenlos. Warum muss ich meine Online Banking Daten eingeben?

Deine Bankdaten dienen nicht der Abrechnung, sondern der Identifikation. So verbindest Du Dein Bankkonto mit bonify und dann kannst Du außerdem unser Finanzmanagement-Tool nutzen, Deine finanzielle FinFitness und den dazugehörigen Score prüfen und auf Deine Bonität abgestimmte Kreditangebote erhalten.

Ein weiterer Vorteil, wenn Du Dich für die Mieterauskunft mit Deinen Bankdaten anmeldest ist, dass das System Dir eine ausführliche Mieterauskunft für Deinen Vermieter erstellen kann.

Die Mieterauskunft listest:

Deine Persönlichen Daten

Deine Gehaltsnachweise und Dein Arbeitsverhältnis

Deine letzten Mietzahlungen (im Grunde also Deine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung)

Deine Bonitätsauskunft

Einen Validierungscode für Deinen Vermieter – so kann er prüfen, ob alle Angaben der Wahrheit entsprechen auf.

Die Vorteile dieses Dokuments liegen auf der Hand: Innerhalb weniger Minuten erhältst Du ein umfassendes Formular, dass alle wichtigen und benötigten Angaben vereint und für Dich kostenlos und jederzeit verfügbar ist.

Der beste aller Wohnungssuche Tipps ist also, vorbereitet zu sein und alle wichtigen Dokumente bereits bei der Besichtigung parat zu haben.

 2) Sei flexibel und pünktlich

Es ist schon unfair, aber wer auf Wohnungssuche ist, muss dem Makler oder Vermieter so gut es geht entgegenkommen. Richte Dich zeitlich nach ihm und erscheine in jedem Fall pünktlich zum Termin. Da ein zukünftiger Vermieter ein Vertragsverhältnis mit Dir eingehen wird, soll er davon überzeugt sein, dass Du ein zuverlässiger Mieter sein wirst.

Kleiner Tipp: Versuch so nah und persönlich mit dem Vermieter zu werden wie Du nur kannst. Reagiere auf ein Inserat nicht mit einer Email, sondern mit einem Anruf und lass Deinen Charme spielen. (Ohne zu übertreiben oder aufdringlich zu sein, versteht sich.)

 3) Sei offen und geduldig

Gerade wer in eine große Stadt zieht oder innerhalb dieser umzieht, hat oft schon seine Traumecken und Kieze. Genau hier gestaltet sich die Wohnungssuche allerdings oft als besonders schwierig. Nicht nur, weil kaum freier Wohnraum existiert, sondern auch weil dieser oft teuer ist. Bevor Du nun jahrelang nach DER Wohnung in einer bestimmten Gegend suchst, solltest Du die Augen für neue, unbekannte aber genauso schöne Ecken halten. Vielleicht findest Du bei einem schönen Spaziergang eine unbekannte und ebenfalls hippe Gegend, die Dein Herz höherschlagen lässt.

 4) Wohnungssuche ohne SCHUFA?

Eine Wohnung zu finden oder sich um eine zu bewerben, ist ohne SCHUFA-Auskunft oder Bonitätsauskunft nicht möglich. Da sich jeder Vermieter vor Zahlungsausfällen absichern möchte, wird er Dich um eine Bonitätsauskunft bitten. Wenn Du auf Wohnungssuche mit SCHUFA-Eintrag bist, dann kommuniziere das offen und ehrlich und kläre Deinen zukünftigen Vermieter über die Gründe auf. Dokumente verspätet einzureichen, bringt nichts außer Deine und seine Zeit zu verschwenden.

 5) Wohnungssuche ohne Job oder Einkommen

Arbeitslos auf Wohnungssuche zu sein, ist kein Zuckerschlecken. Der Wohnberechtigungsschein (WBS), Genehmigungen und Geld zur Unterstützung vom Amt gehören zur Kür der deutschen Bürokratie und lassen gern Monate auf sich warten. Dennoch musst Du nicht verzweifeln. Versuche während der Wohnungssuche ohne Job private Vermieter zu kontaktieren, die in der Regel zuallererst nach Sympathie gehen. Mit ihnen kannst Du auch Deine finanziellen Möglichkeiten besprechen und ihn davon überzeugen, dass Du Dir die Mietzahlungen leisten kannst.

Ebenfalls ein großer Wohnungssuche Tipp: Setz auf Deinen Bekanntenkreis. Sicher kennt jemand, der jemanden kennt, der gerade aus einer Wohnung auszieht und einen Nachmieter sucht. Persönliche Empfehlungen und Netzwerke genießen immer noch großes Vertrauen.

 Auch bonify hilft Dir bei der Wohnungssuche

Neben einem langen Atem und unseren Wohnungssuche Tipps, benötigst Du vor allem alle Dokumente. Hier kommt bonify ins Spiel. Mit der Mieterauskunft erhältst Du diese nämlich sofort kostenlos. Alle Angaben, die Dein Vermieter benötigt, werden so übersichtlich in einem Formular aufgelistet und können letztendlich mittels eines Validierungscodes auch auf Korrektheit geprüft werden. Somit vereinfacht die Mieterauskunft den Prozess sowohl für Dich als Mieter als auch für den Vermieter.

Freust Du Dich schon auf Dein neues Reich? Melde Dich gleich an und lade Dir direkt und kostenlos Deine Mieterauskunft herunter!

 

Elisa Thiem

machte den Bachelor of Arts in Literaturwissenschaften in Bonn und den Master in Germanistik in Potsdam. Jetzt lebt sie ihre Leidenschaft zum Schreiben als Content und PR Manager bei bonify aus.